SG Frankenau - Rossauer FC 97 1:1



T. Möhring

J. Knipping

M. Backmann

S. Schomann

M. Hammer

C. Beyer

M. Lapat

A. Rauh

M. Eulitz

M. Kieslich

M. Lippmann
Trainer: T. Kloß
Schiedsrichter: Christian Winter
Zuschauer: 12

SG Frankenau - Rossauer FC 97

C. Beyer20"
27"
Gegner
F.Munz für T.Möhring34"
M.Hentschel für J.Knipping 65"
S.Endler für M.Hammer72"
Zum letzten Spieltag in diesem Jahr reiste man zum Tabellen fünften nach Frankenau. Nach dem das Spiel eine Woche zuvor von Flöha wegen Spielermangel abgesagt wurde und man somit noch auf die 3 Punkte aus diesem Spiel wartet, konnte man in Frankenau schon mit einem Unentschieden als Meister in die Winterpause gehen. In die Startaufstellung rückte der wieder genesene Backmann zurück.

Anfang der Partie gab es auf beiden Seiten keine großen Torchance. Das Spiel wurde von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld bestimmt. Nach 10 Minuten konnten die Rossauer Mannen ihr Übergewicht im Mittelfeld besser nutzen und sich immer näher an das gegnerische Tor herantasten. In der 20. Minute setzte sich Schomann bei einem Zweikampf an der Mittellinie super durch und der Ball gelangte zu Eulitz. Dieser führte das Leder durch die Frankenauer Mittelfeldreihe bis an die Strafraumgrenze, wo er den mitgelaufenen Beyer im rechten Teil des Strafraums bediente. Beyer hämmert den Ball humorlos in das kurze Torwarteck. Die Führung brachte leider nicht die erhoffte Ruhe bei der Kloß Elf. Ganz im Gegenteil, man ließ Frankenau immer besser ins Spiel zurückkommen und war nun mehr damit beschäftigt, sich mit dem Schiri herumzustreiten, als beherzt den Ball weiter nach vorne zu treiben. Dazu kam in der 27. Minute noch eine unglückliche Schutzreaktion vom Knipping im Strafraum, welcher sein Gesicht mit den Händen schützen wollte. Den folgenden Elfmeter verwandelten die Frankenauer zum 1:1 Ausgleich. Auch der Elfmeter konnte die Rossauer nicht wach schütteln. Die letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit brachten auf beiden Seiten keine großen Ereignisse mehr.

1:1 Halbzeit.

Zum Anfang der zweiten Halbzeit trieben die Rossauer den Ball wieder konzentrierter und fokussierter in Richtung Frankenauer Tor. In der 55 Minute setzte sich Schomann gut auf der rechten Außenbahn durch und bediente den geschickt mitgelaufenen Hammer im Rückraum des 5-Meter-Raumes. Dessen Direktabnahme konnte der Frankenauer Schlussmann mit einem tollen Reflex parieren. Nur 10 Minuten später war es erneut Schomann, welcher im Strafraum dem Ball bekommt. Im anschließenden Zweikampf mit dem Frankenauer Libero hätte sich auf Seiten der Gastgeber keiner über einen Strafstoß beschweren können. Der Schiri wertete diesen Zweikampf jedoch als regelkonform. Der Tabellen Fünfte tauchte nur noch sporatisch vor dem Rossauer Tor auf, wobei er meist durch die Abwehrreihe fair gestoppt werden konnte. Auch die Standardsituation auf beiden Seiten in Tornähe brachten keine größere Gefahr mehr für die jeweiligen Schlussmänner, sodass man am Ende sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben musste.

1:1 Endstand.

Das Spiel in Frankenau bildet den Abschluss eines tollen Rossauer-Fussballerhalbjahres und man darf sich als Tabellenerster in die Winterpause verabschieden. Der RFC hat nun 3 Punkte auf den Zweiten Hartmannsdorf Vorsprung und 5 Punkte auf die mit einem Spiel weniger drittplatzierten Mannen aus Kriebstein. Im Spiel gegen Frankenau zeigte sich wieder, dass der RFC immer noch Probleme beim Kreieren und Nutzen von Chancen hat.

Der RFC wünscht allen seinen Mitgliedern und Anhängern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich ebenso erfolgreiches Jahr 2015.

RFC Olé!