SG 1899 Striegistal 2 - Rossauer FC 97 1:4



T. Troisch

M. Mächtig

M. Hammer

S. Schomann

M. Kieslich

F. Munz

J. Knipping

C. Beyer

M. Eulitz

M. Lapat

M. Lippmann
Trainer: T. Kloß
Schiedsrichter: Matus Pijala
Zuschauer: 30

SG 1899 Striegistal 2 - Rossauer FC 97

34"
Gegner
T. Troisch60"
M. Mächtig76"
T. Troisch81"
T. Troisch90"
Am vergangenen Sonntag starteten unsere beiden Männermannschaften in die neue Saison! Die I. Mannschaft war bei der SG 1899 Striegistal zu Gast, der Anstoß erfolgte um 13:00 Uhr. Im Rossauer Tor stand Lippmann, die Abwehrreihe vor ihm bildeten standardgemäß Lapat, Eulitz, Beyer und Hammer. Im Mittelfeld agierten Munz, Schomann, Kieslich und Knipping, das Sturmduo setzte sich aus Troisch und Mächtig zusammen.

Sofort nach dem Anpfiff zeigte sich auf dem Platz, dass sich die Rossauer die ersten drei Punkte sichern wollen. Immer wieder konnte man vor dem gegnerischen Tor auftauchen, lediglich die Querlatte, der Pfosten und wohl auch das fehlende Quäntchen Glück hinderten Troisch, Mächtig und Kieslich gleich mehrfach daran den RFC in Führung zu bringen. So folgte in Minute 34 der wohl erste nennenswerte Torschuss der Gastgeber. Nach einem langen Ball aus der Striegistaler Abwehr überfliegt der Ball Lapat, was dessen Gegenspieler sich zu Nutze macht und das Leder in Richtung Strafraum führt. Reichlich 20 Meter vor dem Tor kann auch Eulitz den Kapitän der Hausherren in Minute 34 nicht mehr am Abschluss hindern und der Ball findet zwischen Lippmanns Händen und der Querlatte den Weg ins Tor – 1:0.

Halbzeitstand 1:0!

Das Ziel der zweiten Halbzeit sollte für die Rossauer Elf dann ein kontrolliertes Kurzpassspiel mit konsequentem Torabschluss sein. 15 Minuten mussten die Zuschauer auf den Ausgleich warten, jener war dann aber auch längst überfällig. Troisch sucht in der Zentrale und mit rund 18 Metern Torentfernung den Abschluss – der Ball setzt kurz vor dem Torhüter kurz auf und findet schließlich seinen Platz im Tor zum 1:1! Direkt nach dem Wiederanstoß setzen die Rossauer nach und führen ihr Offensivspiel fort, in Minute 76 folgt dann das 1:2 durch Mächtig. Nachdem Beyer den frei stehenden Kieslich am Sechzehner bedient, nimmt dieser gekonnt zwei weitere Gegenspieler aus, geht allein auf den Torwart zu und legt im richtigen Moment auf den mitgelaufenen Mächtig quer, welcher problemlos die Führung für den RFC erzielen kann. Die Stiegistaler zeigten nun noch weniger Gegenwehr, sodass die Rossauer den gegnerischen Strafraum nahezu belagerten. Folglich pfeift der Unparteiische in der 80. Spielminute einen Foulelfmeter. Troisch tritt an und scheitert zunächst an seinem Gegenüber, sodass die Striegistaler sich mit Ball wieder in Richtung Mittellinie begeben. Die Rossauer Abwehr kann jedoch einen Angriff unterbinden und leitet über Lapat den Gegenangriff ein. Lapat spielt den Ball auf Strafraumhöhe zu Troisch, der im Nachschuss den Torwart der Gastgeber zum 1:3 überwinden kann. Doch damit nicht genug. Der Doppeltorschütze kann in der letzten Spielminute seinen dritten Ball im Netz versenken. Er selbst erobert an der Mittellinie den Ball und es folgt im Anschluss ein sehenswerter Sprint über 25 Meter auf den ein souveräner Torabschluss zum 1:4 ins lange Eck folgt! Endstand 1:4!

Der angestrebte Auftaktsieg ist geglückt, auch wenn man gerade in Halbzeit eins Probleme hatte die offensichtliche Überlegenheit in Tore umzumünzen. Nichtsdestotrotz zeigte die Mannschaft in Hälfte zwei eine gute Moral und drehte das Ergebnis zu Rossauer Gunsten!

RFC Olé!